Rohrreiniger / Rohrreinigung

Es ist kein Geheimnis, dass Dinge, die lange und gut funktionieren sollen, regelmäßig gepflegt werden müssen. Dazu gehört vor allem die Reinigung. Bei offen zugänglichen Bereichen, wie den Sanitäranlagen im Badezimmer, ist das kein Problem. Deutlich schwieriger wird es dagegen, wenn das innere der Rohre in Gelsenkirchen geputzt werden muss. Oftmals denken die Hausbesitzer nicht einmal darüber nach – schließlich ist es nicht möglich in die Rohre rein zu klettern. Es gibt jedoch andere Methoden, die angewendet werden können. Die wichtigste ist gleichzeitig die einfachste: Achten Sie darauf, was in Ihren Abfluss gelangt. Abgesehen von Wasser sollten Sie so wenig wie möglich hineinwerfen. Fangen Sie Haare mit einem Sieb an. Benutzen Sie so wenige Chemikalien wie möglich. Entsorgen Sie Essensreste und Hygieneartikel im Mülleimer.

Wie reinige ich meine Rohre in Gelsenkirchen?

Jetzt wenden Sie möglicherweise zu Recht ein, dass auf diese Weise zwar weniger Schmutz ins Rohr kommt, dieses dadurch aber immer noch nicht gereinigt wird. Das stimmt. Privat haben Sie aber leider nur zwei Möglichkeiten. Zunächst einmal können Sie Dreckklumpen selbst mit einer Rohrspirale herausziehen. Weiterhin ist es möglich Rohrreiniger einzusetzen. Ob dies wirklich eine gute Entscheidung ist, ist allerdings umstritten. Deswegen sollten Sie sich möglichst gut über das Mittel und die Nebenwirkungen informieren. Am besten ist es sowieso wenn Sie die Reinigung nicht selbst vornehmen, sondern beispielsweise einmal im Jahr einen Klempner diese Aufgabe ausführen lassen. Nur er besitzt die notwendigen Geräte und die Erfahrung, um Probleme rechtzeitig zu erkennen.