Abfluss verstopft

Beinahe jeder kennt die Situation: Nach einem anstrengenden Tag, geht man ins Badezimmer. Man wünscht sich eine erfrischende Dusche und danach ein paar geruhsame Stunden im Bett. Doch plötzlich kommt alles anders: Schon in der Tür steigt ein übler Geruch in die Nase. Und öffnet man bald darauf einen Wasserhahn oder betätigt die Toiletten-Spülung, fließt das Wasser nicht ab. Der Abfluss ist verstopft. Kleinigkeiten lassen sich vielleicht mit einem Pümpel lösen. Mehr sollte ein Laie jedoch nicht ausprobieren. Insbesondere der Einsatz von Rohrreiniger verschlimmert das Problem in vielen Fällen. Benachrichtigen Sie stattdessen lieber einen Fachmann aus Gelsenkirchen, der sich mit solchen Situationen auskennt. Er wird gerne vorbeikommen und das Problem beseitigen. Das erspart Ihnen Stress und Folgeprobleme.

Vorgehensweise eines Experten

Nach dem Anruf fährt ein Mitarbeiter zu Ihrem Haus. Im ersten Schritt wird er gründlich die Lage prüfen. Vielleicht enthält Ihre Erzählung, von dem, was passiert ist, bereits die Lösung. Danach montiert er den Siphon ab und reinigt ihn. Manchmal genügt das schon. In der Regel kommt jedoch die Rohrreinigungsspirale zum Einsatz. Diese misst mehrere Meter. Ihre Spitze lässt sich in die Verstopfung eindrehen. Dadurch wird der Dreck aufgelockert und rausgezogen. Sollte auch hierdurch kein Erfolg eintreten, verwendet der Fachmann einen Hochdruckreiniger. Hiermit wird alles gelöst, was in den Leitungen festsitzt. Das können Essensreste, Haare, Hygieneartikel oder über die Jahre angesammelte Absetzungen von kleinen Partikeln sein. Der Experte gibt nicht auf, bis jede Verschmutzung entfernt ist und Sie wieder Ihren Feierabend genießen können.